Podcast-Folge #2: Deutscher Cuptasting Meister 2019

Deutscher Cuptasting Meister 2019 in KolumbienIn Folge #2 unseres Podcasts haben wir Nikolai Fürst zu Gast. Er ist Deutscher Cuptasting Meister 2019 geworden und lebt mittlerweile in Kolumbien. Doch bei ihm hat das Thema Kaffee schon viel früher angefangen. Im Podcast berichtet er von seinem Anthropologie-Studium und wie er Kaffee für sich entdeckt hat.

In unserer Schnellfragerunde haben wir Nikolai Fürst etwas mehr persönlich kennengelernt. Hier erfahren wir, welchen Kaffee unser Gast gerne trinkt und welche Aromen er oder sie bevorzugt. Nikolai hat in seinem Leben schon viel Kaffee probiert, wie wir im Laufe des Gesprächs erfahren sollten. Und als Deutscher Cuptasting Meister 2019 weiß er auch wie man Kaffee am besten probiert, um alle Aromen zu erkennen.

Ein Café in Kolumbien eröffnen

Kaffee aus Kolumbien

Wie schafft man es als Deutscher ein Café in Kolumbien zu eröffnen? Was muss man dabei beachten? Wo können Probleme auftauchen? Nikolai berichtet uns von seinem Weg und wie er die Bürokratie in Kolumbien einschätzt. Das hat selbst uns überrascht.

Wir erfahren auch, was er auf den Kaffeefarmen in Kolumbien macht. Die Reise zu einem der Kaffeebauern sollte sich noch als ein echtes Abenteuer herausstellen. Sie war nicht ganz ungefährlich, doch Nikolai ist das Risiko eingegangen und im Podcast erfahren wir wie es ausging.

Deutscher Cuptasting Meister 2019

Obwohl seine Teilnahme eine recht spontane Nummer war, ist Nikolai Deutscher Cuptasting Meister 2019 geworden. Er erzählt uns im Podcast wie er sich vorbereitet hat, um diesen Titel zu erlangen. Er erklärt uns auch was Cupping eigentlich bedeutet und wie es funktioniert.

Welche Auswirkungen hatte Corona?

Mit einem Café ist man von Corona stark betroffen. Welche Maßnahmen in Kolumbien ergriffen wurden und wie es aktuell mit seinem Café läuft, davon hat uns Nikolai auch berichtet. Wie es mit Corona weitergehen wird, das weiß zwar niemand. Aber welche Pläne und Visionen Nikolai in Sachen Kaffee hat, das haben wir auch noch erfahren.

Am Ende eines Interviews geben wir unseren Gästen gerne noch die Möglichkeit, unseren Hörern etwas mit auf den Weg zu geben. Das kann ein Motto, ein Rat oder ein Projekt sein, das ihnen wichtig ist. Auch Nikolai möchte unseren Hörer noch etwas mitteilen und das könnt ihr im Podcast hören.

Tobias Löser
Mein Motto lautet: "Ich trinke keinen Kaffee, um aufzuwachen. Ich wache auf, um Kaffee zu trinken." Schon in der Schulzeit begann meine Leidenschaft für Kaffee. Nachdem ich im Klassenraum eine Kaffeemaschine aufgestellt hatte und damit Lehrer mit Geruch und Geräuschen zur Weißglut trieb, wurde mir klar, dass Kaffee für mich mehr bedeutet als für manch andere. Der erste Barista-Kurs folgte nur wenig später. Heute trinke ich nicht nur guten Kaffee, sondern schreibe auch über ihn.